Meine Genres-Highlights 2020

Kategorien BLOG, IT'S TEATIME

Es ist mal wieder so weit: Ein weiteres Jahr neigt sich dem Ende zu und ich habe erstmals bewusst all meine gelesenen Bücher in einer App festgehalten. Aus reiner Neugierde daran, wie viel ich denn tatsächlich lese und das Ergebnis ist die erstaunliche Zahl von 133 gelesenen Büchern!
Da ich eine Schnellleserin bin, lese ich an einem freien Tag gut und gerne ein bis zwei Bücher – in Uni- und Klausurphasen hingegen viel weniger. Die Zahl hat mich selbst auch ziemlich erstaunt! 😃
Wie 2018 werde ich euch hier meine Highlights aus dem Jahr 2020 vorstellen und wenn vorhanden, die dazugehörige Rezension verlinken. Und weil ich in diesem Jahr so unfassbar viele gute Bücher gelesen habe (und mich schwer entscheiden kann haha), habe ich mich dazu entschieden, pro Genre höchstens 3 zu nennen.


Fantasy

Seit ich Anfang des Jahres das Genre neu für mich entdeckt habe, zählen Fantasybücher mittlerweile zu den meistgelesenen in meinem Regal und dementsprechend schwer ist es mir gefallen, mich auf eine TOP 3 festzulegen. Ich habe einfach zu viele gute Fantasybücher gelesen!

Mondfluch: Herrschaft der Halbwesen (Mondfluch-Saga 1 von 3) von Kathrin Wandres

Anfang des Jahres bin ich auf den Auftakt der Reihe gestoßen und habe mich sowas von verliebt!

Golden Heart: Die Kriegerin des Prinzen von Tanja Penninger

Der Auftakt der Dilogie hat mich absolut umgehauen und ich liebe liebe liebe die Reihe!

Magic of Sins: Das erste Buch der Sündenmagie von Karolyn Ciseau

Von Karolyn könnte ich alle in dem Jahr erschienen Bücher als Highlights nennen, aber da ich mich auf eines beschränken muss, wähle ich Magic of Sins. Ganz große Liebe für diese Trilogie!

Thriller bzw. Romantic Thrill

Als bekennende Horror-Leserin sind mir Thriller meist zu lasch und lese daher kaum welche. Dieses Jahr hingegen habe ich allerdings mehrere Romantic Thrills gelesen und alle haben mich von den Socken gehauen!

Venus von Sophie Nuglisch

Wie krass war diese Geschichte bitte? Unglaublich intensiv!


High Seas: Leidenschaft auf hoher See von Lisa Summer

Hier hat mich besonders das Setting begeistert!


Und außerdem: Verity von Colleen Hoover!

Dystopie

Eines meiner liebsten Genres, das ich dennoch viel zu wenig lese. Ich liebe es, in eine Welt einzutauchen, die beängstigend real ist.

Empatiana: Das stumme Geheimnis (Empatiana-Trilogie 1) von Linda Dantony

Den Auftakt der Trilogie habe ich verschlungen und auch der Folgeband hat mich ebenso begeistert!

Die Farben meiner Hoffnung von Lisa Summer

Das Worldbuilding ist klasse und ich hab die Story nur so verschlungen!

New Adult

Bis vor einem Jahr war es mein unangefochtenes Lieblingsgenre, aber auch heute greife ich immer noch gerne zu einem New Adult-Roman, wenn auch nicht mehr ganz so oft.

When We Dream von Anne Pätzold (hier hab ich leider nur ein Bild von Band 2, der definitiv ebenfalls lesenswert ist!)

Mit K-Pop hatte ich bis dato nichts am Hut, aber Ella und Jae-yong haben mich verzaubert. Ihre Liebesgeschichte hat mich verzaubert. Wundervolle Trilogie!


Und außerdem:
Finde mich. Jetzt. von Kathinka Engel
Kingsfall (PRESTIGE 1) von Katie Weber

Young Adult

Ein Genre, von dem ich gemerkt habe, dass ich rausgewachsen bin. Trotzdem gibt es hier ein Highlight, das mich einfach umgehauen hat!

The Night We Met von Tina Köpke

Eines der Bücher, die mich mit am meisten überrascht haben – einfach, weil ich Young Adult so gut wie nicht mehr lese. Aber The Night We Met ist so unfassbar gut, dass ich es jedem ans Herz legen kann!

Romance

Ein Genre, aus dem ich immer mehr Bücher lese und die ich auch selbst mitunter am liebsten schreibe.

Broken Miles: Roland und Zoey von Claire Kingsley

Niemals hätte ich erwartet, hinter dem romantischen Cover eine solche Geschichte zu lesen – gefühlvoll, aber ebenso leidenschaftlich und mitreißend.

Alles still. Außer dir. von Sarah Nierwitzki

Eine Musiker-Story, die ohne großes Getöse, sondern mit zarter Melodie daherkommt und begeistert.

Zwei Nächte und drei Leben lang von Elja Janus

Wie bei Eljas Büchern herrscht auch hier TASCHENTUCHALARM!

Dark Romance

Obwohl ich das Genre sowohl sehr gerne lese als auch schreibe, habe ich in diesem Jahr vergleichsweise wenige Bücher davon gelesen. Das muss ich nächstes Jahr unbedingt ändern! 😃

ROSE – Humiliated (ROSE-Reihe 1) von Lima Strysa

Was für eine verrückte, krasse Dark Romance!

Dark Summer Nights von Cosima Kincaid

Eine dunkle, heiße Kurzgeschichte, die es in sich hat!


Kinderbücher

Unibedingt lese ich häufig Kinderbücher und liebe es, mich in die fiktionalen Welten zu verkrümeln. Das fühlt sich immer ein bisschen wie eine Reise in die eigene Kindheit an.

Die kleine Hexe von Ottfried Preußler
Pünktchen und Anton von Erich Kästner
Hanni und Nanni sind immer dagegen von Enid Blyton

Jugendbücher

Eigentlich sind Jugendbücher nicht mehr so mein Ding, aber erstaunlicherweise habe ich doch einige gelesen und sie waren alle absolute Highlights! Vielleicht sollte ich doch mal öfter zu einem Jugendbuch greifen …

Girlboy von Sarah Fender

Definitiv eines der besten Bücher, die ich in diesem Jahr gelesen habe! Hut ab!

Cleanland von Martin Schäuble

Hier verschwimmen die Grenzen zwischen Fiktionalität und Realität!


Und außerdem: Juli im Winter von A.L. Kahnau:
Es sollten viel mehr, so viel mehr Menschen lesen. Es ist bedrückend, ehrlich und gibt trotz allem Mut. Für mich ist es eines der wichtigsten und besten Jugendbücher, die ich gelesen habe.

Horror

Hach, ich liebe Horrorbücher und bekomme nie genug davon! Und ich muss feststellen, dass ich besonders in diesem Genre immer wieder auf unfassbar talentierte Autor*innen treffe, die es einfach drauf haben und mit denen ich unter anderem schon lange zusammenarbeite. Also, liebe, Horrorautor*innen, meldet euch bei mir, ich finde sicher noch ein Plätzchen für euch! 😃

Absorption von Ian Cushing

Dieses Jahr gabs wieder etwas von einem meiner liebsten Autoren zu lesen, nämlich eine Reihe von Kurzgeschichten. Und wie erwartet mal wieder beste Unterhaltung!

Geschichten aus dem Unteren Reich von Hagen Thiele

Ein Horrorautor, den ich dieses Jahr kennenlernen durfte und der unglaublich talentiert ist. Auch seine Kurzgeschichten habe ich verschlungen!


Und außerdem: Großvaters Haus von Jon Athan!

Klassiker

Auch hier lese ich vor allem unibedingt immer wieder Klassiker, da ich mich aufgrund meiner gewählten Studienschwerpunkte damit befasse.

Tristan (Band 1) von Gottfried von Straßburg
Tristan (Band 2) von Gottfried von Straßburg
Das fremde Kind von E.T.A. Hoffmann


Alles Liebe,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.