Kurzrezension “The Ugly Truth About Us” von S.H. Roxx

Kategorien BLOG, Rezensionen

Klappentext:
Für Außenstehende führt Rachel Summers ein Bilderbuchleben.
Mit ihrem Ehemann James, einem erfolgreichen Anwalt, lebt die attraktive Mittdreißigerin in der noblen Kleinstadt Woodshaven, in der sie ihrem Traumjob als Dozentin an einer Universität nachgeht.
Seit ihrem Umzug vor einem Jahr geht es mit ihrer Ehe jedoch steil bergab. Rachel fühlt sich von ihrem Mann vernachlässigt, ist einsam und sehnt sich nach körperlicher Nähe. Wie gefährdet ihre Beziehung tatsächlich ist, merkt sie, als ein neuer Student in ihrem Kurs auf unverschämte Weise beginnt, ihr Avancen zu machen.
Und er lässt sich dabei keine Gelegenheit entgehen, seine Professorin daran zu erinnern, wie es sich anfühlt, begehrt zu werden …

(Quelle: S.H. Roxx)


Vor einigen Tagen hab ich es doch tatsächlich geschafft, ein sechstes Buch im Lesemonat Dezember zu lesen! Und ich hab’s an einem Tag weggesuchtet 🤪
Ich liebe ja Geschichten, die moralisch verwerflich sind und ein bisschen anecken. Deshalb wollte ich die Geschichte um Zane und seine Professorin Rachel Summers unbedingt lesen!
Ich bin nur so durch die Kapitel geflogen und obwohl Zane manchmal ein ziemlicher Idiot sein kann, fesselte mich das umsomehr. Die intimen Szenen kommen hier natürlich nicht zu kurz und ich mochte ihr Katz-Maus-Spiel unheimlich gerne. Ich hatte auch wirklich keine Ahnung, ob es für die beiden ein happy End geben würde oder nicht – das gibt’s schließlich in der Realität auch nicht immer. Deshalb fand ich die Auflösung der Autorin mehr als gelungen – was genau es damit auf sich hat, müsst ihr aber selbst herausfinden.

Fazit

Für mich ist The Ugly Truth About Us ein wunderbar unterhaltsamer Roman, der außerdem ein superschönes Cover hat! Eine absolute Empfehlung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.