Rezension “The Lie – Vertraue mir nicht” von Karina Halle

Kategorien BLOG, Rezensionen

Klappentext:
Ihre Liebe ist gefährlich, doch können sie ihr widerstehen?

Brigs McGregor hat die schlimmste Zeit seines Lebens hinter sich. Doch seine neue Stelle am King´s College in London ermöglicht ihm vielleicht einen Neuanfang. Gäbe es da nicht ein Problem: Natasha, die Frau, die er über alles geliebt und verloren hat, taucht wieder in seinem Leben auf. Das Band zwischen ihnen ist so stark wie immer, doch das Geheimnis, das sie verbindet, könnte beide auf ewig brechen …
(Quelle: Randomhouse)

Weitere Infos: Dies ist der vierte Band der Being with you-Serie. Die Bücher behandeln immer ein anderes Paar, sodass sie auch unabhängig voneinander zu lesen sind.


Ein großes Dankeschön an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Nachdem ich den zweiten Band dieser Reihe nur so verschlungen habe, musste sofort der vierte Band einziehen! Diesmal geht es um Brigs und Natasha, die eine Vergangenheit und ein Geheimnis verbindet, von dem niemand etwas ahnt. Die Geschichte wird aus beiden Perspektiven erzählt und enthält auch Rückblenden, was mir hier besonders gut gefallen hat. So kann man das Kennenlernen beider Charaktere miterleben bis zur Gegenwart.
Der Schreibstil von Karina Halle ist wie bei den vorherigen Büchern wieder großartig und schon nach dem ersten Kapitel wusste ich, dass The Lie das Zeug zu meinem Lieblingsband der Reihe werden könnte!
Brigs musste ein Schicksal erleiden, das ihn zu einem gebrochenen Mann gemacht hat und man niemanden wünscht. Von Schuld zerrissen lebt er allein und zurückgezogen, einzig sein Job als Dozent am College bringt ihm Abwechslung. Die Rückblenden zeigen, was er alles durchmachen musste und wie es zu dem gekommen ist, was die Geschichte ausmacht.
Natasha ist die weibliche Protagonistin, Amerikanerin und kann es nicht fassen, als sie Brigs McGregor wieder in die Augen sieht. Zu viel hat sie schon erlebt und durchgemacht. Aber sowohl Brigs als auch Natasha werden von ihren Gefühlen für den anderen heimgesucht. Wäre da nicht das Geheimnis, das sie schon ein anderes Mal auseinander getrieben hat…

Mein Lieblingsband der Reihe

Bei The Lie hat sich die Autorin selbst übertroffen. Mit Brigs und Natasha sind ihr zwei Charaktere gelungen, bei denen man den Schmerz fühlt, den sie fühlen, die Sehnsucht fühlt, den sie fühlen. Man fühlt ihre Gewissensbisse, die Schuld, die auf ihren Schultern lastet und mit jeder Seite, die die Handlung voranschreitet weiß man, dass sie zueinander gehören. Brigs und Natasha sind gezeichnet vom Schicksal und nur zusammen können dem entkommen. Sie brauchen einander.

Fazit

Mit The Lie ist Karina Halle ein wundervoller Abschluss der Reihe gelungen und ich hoffe so sehr, noch mehr von ihr lesen zu können! Sie gehört mittlerweile zu meinen Lieblingsautorinnen! Ganz klare 5 von 5 Herzchen.

💜💜💜💜💜

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.