Rezension “Never Alone (Never-Reihe 2)” von Emilia Cole

Kategorien BLOG, Rezensionen

Klappentext:
Niemals wieder … will sie alleine im Schatten sitzen
Joshua kann nicht mehr in Sofias Nähe bleiben und beschließt, nach New York zu gehen, womit er die Brücken hinter sich abreißt. Doch auch der Abstand zu seiner Stiefschwester hilft ihm nicht, sie zu vergessen.
Sofia ist am Boden zerstört, denn sie weiß, dass sie für die Trennung von dem Mann, den sie so sehr liebt, verantwortlich ist. Egal, wie stark sie kämpft, sie scheint Joshua immer weiter von sich zu stoßen.
Zusätzlich reißt eine Begegnung mit einem alten Bekannten längst verheilt geglaubte Wunden bei ihr auf, die sie zurück in ihre traumatische Vergangenheit katapultiert. Sofia muss sich eingestehen, dass sie Joshua nur zurückgewinnen kann, wenn sie sich ihren Dämonen stellt. Sie muss sich entscheiden: Entweder bricht sie endlich ihr Schweigen oder sie lässt Joshua für immer los.

Weitere Infos:
Band 2 der Never-Trilogie. Die Geschichte endet mit Band 3 (vorbestellbar) und ist nicht in sich abgeschlossen. Vorkenntnisse aus Band 1 werden benötigt.


Ein großes Dankeschön an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Nach dem Cliffhanger vom ersten Band, war ich froh, direkt beim zweiten weiterlesen zu können. Eine Trennung von Sofia und Josh scheint unausweichlich und auch wenn ich mich wiederhole, muss ich sagen: Ich habe die Zeilen nicht nur gelesen, sondern all die Verzweiflung und Trauer dazwischen gespürt. Auch in der Fortsetzung wird es nie langweilig, ganz im Gegenteil: Man kommt kaum dazu, durchzuatmen, denn es wird nach wie vor dramatisch.
Man spürt, dass es beiden mit der Trennung nicht gut geht und sie leiden. Sofia und Josh, sie gehören zusammen und doch macht es das Leben ihnen nicht leicht. Sie müssen kämpfen, Qualen durchleiden und auch hier schafft es die Autorin erneut, dass man mit ihnen fühlt.
In Never Alone muss auch Sofia sich ihrer Vergangenheit stellen, damit sie wieder in der Gegenwart leben kann. Zu lesen, was sie durchmachen musste, ist erschütternd.
Wer aber glaubt, dass Band 2 weniger dramatisch ist, sollte es zunächst zu Ende lesen… Denn das Ende hat mich umgehauen und schockiert. Emilia Cole hat es einfach drauf, den Leser komplett mitzureißen und die ganz großen Gefühle zu vermitteln!

Fazit

Never Alone ist der zweite Band der Trilogie und hat mich einfach umgehauen! Dafür gibts 5 von 5 Herzchen.

💜💜💜💜💜

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.