Rezension “Backstage Love – Unendlich nah” von Liv Keen

Kategorien BLOG, Rezensionen

Klappentext:Ein prickelnder Liebesroman über die Höhen und Tiefen im Leben eines Rockstars und über seine große Liebe. Emotionale Achterbahnfahrt garantiert!

Was würdest du tun, wenn du zwischen Liebe und Erfolg wählen müsstest?

Nic ist ein gefeierter Rockstar. Er wird von seinen Fans angehimmelt, tourt um die Welt und feiert rauschende Partys. Doch so sehr er das Leben im Rampenlicht und seine Auftritte genießt – seine beste Freundin Mia vermisst er bei all dem schmerzlich.
Mia tritt im Leben auf der Stelle. Anstatt ihre Karriere in der Modebranche zu verfolgen, vertrödelt sie ihre Tage mit Gedanken an Nic, der sich kaum noch bei ihr meldet. Sie zweifelt, ob sie ihm jetzt, wo er seinen Traum vom Rockstar-Dasein lebt, überhaupt noch wichtig ist.
Längst ist aus der Freundschaft eine knisternde Anziehung geworden, doch durch Nics steile Karriere und die Schattenseiten seines Ruhms wird die Distanz zwischen ihnen immer größer …

»Backstage Love – Unendlich nah« ist der erste Band der Rock & Love Serie. Liv Keen lässt in dieser Rockstar-Romance nicht nur die Herzen der Fans höher schlagen. Sie wuchs in einer großen, chaotischen und etwas verrückten Patchwork-Familie auf. Schon als sie ein kleines Mädchen war, versorgte ihre unkonventionelle Uroma sie mit etlichem Lesestoff und erfand mit ihr lustige Geschichten. Ihre große Liebe ist – wie es der Zufall so will – auch ihr bester Freund, mit dem sie ihre eigene Familie gegründet hat.

Der Liebesroman »Backstage Love – Unendlich nah« ist die noch einmal vollkommen überarbeitete Neuausgabe des bereits unter den Titeln »Sandkasten-Groupie« und »Unendlich nah – Backstage-Love 1« erschienenen Werkes der Autorin Kathrin Lichters.

(Quelle: Droemer Knaur)

Ein großes Dankeschön an Droemer-Knaur für das Rezensionsexemplar! Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Eine neue Rockstar-Reihe! Endlich! Ich war Feuer und Flamme, als Backstage Love – Unendlich nah ins Haus flatterte und meine Erwartungen waren dementsprechend hoch. Meine Bloggerfreundin Sarah von Sarahs Bücherwunderland hat das Buch gleichzeitig mit mir gelesen, sodass wir uns gegenseitig ausgetauscht haben. Die ersten achtzig Seiten haben uns beiden gut gefallen, doch unsere Begeisterung erlosch leider bald…
Wie der Klappentext bereits verrät geht es um Mia, dessen bester Freund Nic mittlerweile ein gefeierter Rockstar ist und ihn kaum mehr zu Gesicht bekommt. Als die beiden sich aber endlich wieder sehen, kann Mia nicht weiter leugnen, dass sie längst mehr als Freundschaft für Nic empfindet. Doch der Ruhm und das Musikerleben stellen die Gefühle der beiden auf eine harte Probe…

“Es ist die eine Sache, die ich weiß,
du bist die eine,
das eine Mädchen, auf das ich gewartet habe,
das Mädchen, das mich zu einem besseren Mann macht,
mich vervollständigt.
Die eine!”
Seite 169

Sowohl Mia als auch Nic als Protagonisten mochte ich grundsätzlich gerne, auch wenn sich beide nicht in mein Herz geschlichen haben. Auch die Nebencharaktere waren gut herausgearbeitet und durchaus interessant. Ebenso am Schreibstil der Autorin habe ich nichts zu meckern, allerdings an der Handlung.
Beste Freunde verlieben sich ineinander, ein gefeierter Rockstar – soweit so gut. Doch Mia stellte sich als weinerliche, launische Protagonistin heraus, die Nic jedem seiner Fehltritte verzeiht. Erst ist sie wütend und verletzt, zwei Seiten später hat sie alles vergessen und fällt ihm in die Arme. Ihr wisst, dass ich gegen Aufs und Abs in Geschichten grundsätzlich nichts dagegen habe, aber hier war es einfach unglaubwürdig. Das führte dazu, dass ich die Gefühle der beiden zueinander nicht nachvollziehen konnte und keinerlei Prickeln gespürt habe. Auch Mia und Nic wurden mir dadurch als Charaktere immer unsympathischer, doch viel mehr hat mich die Handlung aufgeregt.
Als Sarah und ich uns ausgetauscht haben, konnte ich schon die Handlung erahnen und das, obwohl sie mir einige Seiten voraus war. Prinzipiell habe ich auch nichts gegen Klischees, aber in Backstage Love wurden so viele erfüllt, dass es übertrieben wirkte.

FAZIT

Meine Freude auf die neue Rockstar-Reihe wurde leider ziemlich zerstört und auch wenn Backstage Love – Unendlich nah mich nicht überzeugt hat, werde ich dem Folgeband eine Chance geben. Doch für den Auftakt der Reihe kann ich  nur 2 von 5 Herzchen vergeben.

💜💜

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.