Rezension “The Offer – Liebe mich nicht” von Karina Halle

Kategorien BLOG, Rezensionen

Klappentext:
Auch wenn sie ihm nicht traut, sie kann ihm nicht wiederstehen …
Nicola ist stolze alleinerziehende Mutter einer Fünfjährigen und verlässt sich schon lange nicht mehr auf Männer. Doch als sie ihre Wohnung verliert, bleibt ihr nichts anderes übrig, als dem wohlhabenden Bram McGregor zu vertrauen und in eines seiner Apartments zu ziehen. Der Haken an der Sache: Der schottische Bad Boy wohnt gleich nebenan und macht ihr das Leben ziemlich schwer. Doch gerade seiner störrischen und mysteriösen Art kann sich Nicola nicht entziehen…
(Quelle: Randomhouse)

Weitere Infos: Dies ist der zweite Band der Being with you-Serie. Die Bücher behandeln immer ein anderes Paar, sodass sie auch unabhängig voneinander zu lesen sind.


Ein großes Dankeschön an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Das Buch lag viel zu lange auf meinem SuB, wie ich feststellen musste. Ich habe den ersten Band nicht gelesen, doch wie bereits oben erwähnt, macht das nichts.
In The Offer geht es um Nicola und Bram, die sich auf einer Hochzeit kennenlernen. Für Nicola ist sofort klar, dass sie den schottischen Aufreißer und Macho nicht leiden kann. Doch irgendwie knistert es zwischen den beiden und das kann die alleinerziehende Mutter einer Tochter nicht zulassen. Sie will sich ihr Herz nicht noch einmal brechen lassen. Aber hinten den sexuellen Anspielungen und Sprüchen von Bram steckt viel mehr, wie ich im Laufe der Handlung herausfinden konnte.
Nicola ist eine starke Protagonistin, die ihre Tochter über alles liebt und auch alles für sie gibt. Wie könnte man sie nicht ins Herz schließen? Und Bram, tja, typischer Bad Boy, der viel mehr zu bieten hat. Seine Sprüche sind manchmal ziemlich derb, zugleich aber so lustig, dass man ihn nicht hassen kann. Und die Tatsache, dass er Schotte ist und Aye sagt – ich habe mein Herz an ihn verloren.

“Er raubt mir nicht den Verstand und stiehlt mir nicht das Herz. Aber er stiehlt mir meine Gedanken.”

Seite 272

Nicht nur die beiden Protagonisten machen es einem leicht, in die Geschichte zu finden, sondern auch der unglaublich starke Schreibstil der Autorin. Wirklich, in jeder Zeile steckt so viel Herz und Liebe, dass ich nicht anders konnte, als alles in mich aufzusaugen.
Es geht hier auch heiß her und das weder zu viel noch zu wenig, dazu kommt die richtige Portion Humor, der ausgewählte Kapitel leicht und witzig gestalten. Und dann die gewaltige Portion Drama, die mich am Ende ins Herz getroffen hat. Ich bin und weg von der Geschichte, die Karina Halle erschaffen hat.
Ich habe mich in der Geschichte so wohl gefühlt und wollte sie nur schweren Herzens verlassen. Aber es warten ja noch Band 1 und 3 und sogar bald Band 4 auf mich, die ich verschlingen kann!

Fazit

The Offer hat mich von der ersten bis zur allerletzten Seite begeistert! Für mich ist die Reihe von Karina Halle eine Empfehlung für alle New Adult-Leser, die in viel mehr Bücherregalen stehen sollte! Ich vergebe 5 von 5 Herzchen.

💜💜💜💜💜

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.