Rezension “Still Broken” von April Dawson

Kategorien BLOG, Rezensionen

Klappentext: Eine Liebe, die jede Träne wert ist …

Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens. Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, als alles, was sie zuvor erlebt hat – auch wenn alle sie vor Max gewarnt haben. Je näher sie sich kommen, desto deutlicher spürt Norah allerdings, dass Max etwas vor ihr verbirgt – aber auch, dass ihre Liebe jeden Kampf wert ist, selbst wenn Max’ Geheimnis ihr Leben für immer auf den Kopf stellen könnte …

(Quelle: Bastei Lübbe)

Ein großes Dankeschön an LYX und Netgalley für das Rezensionsexemplar! Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Reden wir erstmal über das offensichtliche – das Cover! Ist es nicht ein Traum? Ich bin immer noch völlig hin und weg! In Still Broken geht es um Norah, die frisch am College ist und Journalistin werden will. Sie paukt, arbeitet und finanziert sich so das Studium. Da bleibt nicht viel Zeit für Partys, Jungs oder Freizeit. Bis sie Max kennenlernt, der zunächst unnahbar scheint. Doch mit ihm zusammen erlebt sie die schönste und aufregendste Zeit ihres Lebens. Dann aber ist Max verschwunden und Norahs Welt bricht zusammen…

“Ich hatte mit dem Leben, das ich kannte, abgeschlossen. Bei seinen herzzerreißenden Worten und der Qual in seinem Blick, spürte ich den Schmerz, den er durchlitt am eigenen Körper.”
Position 1341

Die Handlung der Geschichte hat mir grundsätzlich gut gefallen. Es ist sozusagen in zwei Teile aufgeteilt, nämlich zunächst das Leben am College und dann Norahs Leben fünf Jahre später. Der Anfang der Geschichte hat sich auch vielversprechend gelesen, aber mir ging alles zu schnell. Norah und Max lernen sich kennen, haben anfänglich kleine Differenzen, verlieben sich dann aber ineinander. Max’ merkwürdiges Verhalten wird dabei nur kurz angeschnitten und auf einmal ist es die große Liebe. Das habe ich als extrem unglaubwürdig empfunden und konnte somit die Gefühle der beiden überhaupt nicht nachvollziehen. Ich hatte mehr Tiefgang erwartet und erhofft, der mir bei der kompletten Geschichte gefehlt hat. Ich hatte nicht das Gefühl, weiterlesen zu wollen und die Handlung plätscherte farblos daher.
Der zweite Teil der Geschichte, in der Norah eine erfolgreiche Journalistin ist, enthält etwas mehr Spannung, aber genauso viel Geschwindigkeit. Alles geht rasend schnell voran und zack, ist Max’ Geheimnis gelüftet. Sein Geheimnis hat mich nicht vor Schock umgehauen, es war ok.

FAZIT

Still Broken hat mich nicht wirklich überzeugt, da mir der Tiefgang in der kompletten Geschichte gefehlt hat. Die Handlung hat mich nicht überzeugt und die Gefühle konnten mich nicht erreichen. Deshalb kann ich leider nu 2 von 5 Sternen geben.

💜

AUCH REZENSIERT VON:
Sunny’s Magic Books
Herz im Buch
Der Duft von Büchern und Kaffee

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.