Rezension “Die schönsten Märchen” von Hans Christian Andersen

Kategorien BLOG, Rezensionen

Die schönsten Märchen von Hans Christian Andersen
 
Klappentex: Vor über hundert Jahren traten Hans Christian Andersens unvergleichliche Märchenerzählungen ihren Siegeszug durch Europa, ja um die ganze Welt an und bezaubern bis heute Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Dieser exklusiv zusammengestellte Auswahlband vereint die 20 schönsten und beliebtesten Andersen-Märchen, darunter unvergängliche Perlen wie „Däumelinchen“, „Die Prinzessin auf der Erbse“, „Des Kaisers neue Kleider“, „Das hässliche Entlein“, „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“, „Die Eisjungfrau“ oder “Der standhafte Zinnsoldat”. (Quelle: Amazon)

Ein herzliches Dankeschön an den Penguin Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplares!
Meine Meinung wird jedoch nicht beeinflusst.
 

Meine Meinung: Über das Bloggerportal bin ich auf Die schönsten Märchen von Hans Christian Andersen gestoßen und da Märchen ein großer Teil meiner Kindheit waren, ich aber nicht alle kenne, wollte ich es unbedingt lesen.
Der gold-blaue Einband sieht sehr schön aus und auf ihm sind einige Märchenfiguren aus dem Buch zu erkennen, aber auch Hans Christian Andersen selbst. Die Schnörkel verleihen dem Buch etwas zauberhaftes und das Cover ist sehr detailverliebt gestaltet. Weiterhin gibt es im Buch ein Leseverzeichnis, sodass man auf einen Blick sehen kann, welche Märchen auf einen warten und wie viele Seite sie beinhalten. So war ich schon etwas überrascht, dass manche Märchen sehr kurz waren und andere wiederum zwanzig bis vierzig Seiten lang sind.
Ich finde, man kan die Märchensammlung gut häppchenweise lesen, sodass ich zwei bis drei Märchen hintereinander gelesen habe und am Tag darauf die nächsten. Jedoch ist die Sammlung nicht unbedingt für Kinder geeignet, da es keine Illustrationen enthält.
Ein weiterer Pluspunkt ist, dass es sich hierbei um die Original-Märchen handelt und nicht umgeschrieben wurde. Das fällt in der Sprache auf und empfinden wir vielleicht teilweise als veraltet, aber die Märchen versprühen trotzdem ihren Zauber 😍
Außerdem war ich sehr überrascht, dass ich von den zwanzig Märchen gerade mal vier kannte 😲 Wie ihr seht, man lernt nie aus 😛
Zudem merkt man den Unterschied zu den Disney-Verfilmungen, denn diese gehen meist besser aus wie Hans Christian Andersens Märchen, was ich jedoch nicht als schlecht auffasse. Wer diese Märchen aber seinen Kindern vorlesen möchte, sollte in diesem Punkt nochmal sichergehen.
Fazit
: Eine schön gestaltete Märchensammlung, die für Kinder weniger geeignet ist und von der ich erwartete hätte, dass sie innen so zauberhaft gestaltet wäre wie das Cover. Wegen den genannten Kritikpunkte vergebe ich 4 von 5 Herzen!

💜💜💜💜

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.