Rezension “Shadow Park 2” von K.M. Parker

Kategorien Uncategorized

Shadow Park 2 von K.M. Parker

Klappentext: Shadow Park – der Ort des Bösen zeigt seine Krallen
Band 2 der Fantasy-Trilogie

Nachdem Tonja zur Seelenretterin ausgebildet wurde, haben sich ihre mächtigen Fähigkeiten schnell überall herumgesprochen. Auch in Shadow Park ist man auf sie aufmerksam geworden. Als dann auch noch ein Anführer Shadow Parks eine äußerst bedrohliche Rebellion startet, muss sie handeln und sich erneut mit alten Freunden und Feinden auseinandersetzen.
Sie begreift, dass die dortigen Gesetze und Werte viel komplexer sind als angenommen und trifft eine folgenschwere Entscheidung.
Doch damit nicht genug. Ein schier übermächtiger Seelenfänger taucht auf und will mit Tonja eine alte Rechnung begleichen.
Mehr denn je ist sie auf die Hilfe ihres Katzenbanngeistes Veigur angewiesen, der ihr in den schwierigsten Situationen mit Rat, Trost und Kampfkraft beisteht.
Auch ihr Freund Abel ist stets besorgt um sie. Doch bei all den neuen Bedrohungen muss Tonja nicht nur ums Überleben, sondern auch um ihre Liebe kämpfen.
(Quelle: Books on Demand)

Ein großes Dankeschön an K.M. Parker für das Rezensionsexemplar! Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Meine Meinung: Nachdem mich bereits der erste Band der Trilogie in seinen Bann ziehen konnte, war ich sehr auf die Fortsetzung gespannt. Auch hier ist auf dem Cover die Silhouette eines Katers zu erkennen und die Farbe Blau dominiert den Hintergrund, sodass es sich wunderbar dem Vorgänger anpasst.
Nach wenigen Seiten war ich wieder vollkommen in der Welt von Tonja und Shadow Park versunken. Der Klappentext erzählt schon genug von der Handlung, sodass ich euch nichts weiter verraten möchte. Ich sage euch nur so viel: Nachdem Tonja bewiesen hat, welche mächtigen Kräfte sie besitzt, bedeutet das nicht nur Gutes. Denn nun haben es auch andere Bewohner der nichtmenschlichen Welt auf sie abgesehen und das bedeutet Kampf. Kampf um ihre Freunde, ihre Liebe und ihr eigenes Leben…


“Der Rauch verzog sich. Nur einen Moment brauchte ich, um die zerrissenen Überreste jener zu erkennen, die ich nicht hatte beschützen können.”
Seite 123


In Shadow Park 2 beweist K.M. Parker wieder mal, auf welch grandiose bildhafte Weise sie die Welt von Tonja beschreiben kann. Während des Lesens hatte ich immer die düstere, gefährliche Welt von Shadow Park vor den Augen. Besonders schön fand ich es auch, zu sehen, wie die Protagonistin seit Band 1 an ihren Fähigkeiten gewachsen ist.
Auch viele andere bekannte Figuren treten wieder in Erscheinung und irgendwie hat es Abel mir besonders angetan. Die Kampfszenen zwischen den Charakteren wurden detailliert geschildert, ohne langatmig zu wirken. Ganz im Gegenteil: Die Szenen wirken lebendig und erzeugen durchweg Spannung.
Aber auch an überraschenden Wendungen mangelt es in Shadow Park 2 nicht und seid gewarnt: Ihr werdet das ein oder andere mal perplex nach Luft schnappen.
Fazit: Shadow Park 2 ist noch düsterer und gefährlicher. Begib dich auf ein weiteres brenzliges Abenteuer mit der Seelenretterin Tonja! Dafür gibt es von mir 5 von 5 Herzen.

💜💜💜💜💜

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.