Rezension “My First Love” von Tanja Voosen

Kategorien BLOG

My First Love von Tanja Voosen

Klappentext: Eigentlich wollte Cassidy einem Mädchen an ihrer Schule nur dabei helfen, ihren blöden Freund loszuwerden. Doch plötzlich hat die 17-Jährige sich damit den Ruf erworben, Beziehungen innerhalb eines Tages zerstören zu können. Die dankbaren Mitschüler bezahlen sie sogar für ihren »Schlussmach-Service«. Als Cassidy aber den ebenso gutaussehenden wie nervigen Colton von seiner Freundin »befreit«, fordert er sie zu einer unglaublichen Wette heraus: Statt Paare zu trennen, soll sie zwei ganz bestimmte Mitschüler verkuppeln. Nicht ahnend, welch finstere Hintergedanken Colton hegt, nimmt Cassidy die Herausforderung an. Und stolpert mitten hinein in ein Wirrwarr aus heimlichen Küssen, verschlungenen Intrigen und der ersten großen Liebe …
(Quelle)

Ein großes Dankeschön an den Heyne Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar! Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Alleine das Cover ruft nach Sommer, Sonne, Schmetterlingen im Bauch und der ersten großen Liebe. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht und nach den ersten Seiten befindet man sich schon mitten in der Handlung. Cassidy ist eine Protagonistin, die schlagfertig, witzig und etwas distanziert ist, aber ihre Gründe dafür hat, wie man im Laufe der Geschichte herausfindet. Auch ihre beste Freundin Lorn hat eine coole, dennoch liebenswürdige Art an sich, sodass man sie mögen muss.
Als die beiden Freundinnen auf die Cousins Colton und Theo treffen, gerät die Welt der Mädchen ziemlich aus den Fugen und plötzlich geht es nicht mehr um einen verschwundenen Liebesbrief, Lorns Gefühle für Theo oder die dämliche Wette, sondern um die Freundschaft der Mädchen und böse Absichten…

“Weil dich zu küssen, im Gegensatz zu allen anderen Dingen,die zwischen uns stehen, einfach ist”, flüsterte Colton.
Seite 312

Ich habe angenommen, My First Love sei ein leichter, romantischer Jugendroman. My First Love ist romantisch, aber er ist so viel mehr. Die Geschichte bezaubert durch Witz, Charme, Schlagfertigkeit und vor allem einer ganz großen Sache, nämlich der Liebe. Auch wenn die handelnden Figuren noch im Teenageralter sind, beschreibt Tanja Voosen die Liebe, die Freundschaft, die nervtötenden Familienprobleme und das Verliebtsein so feinfühlig und tiefgehend. Die Geschichte hat sich in mein Herz geschlichen und ich habe jede Zeile, jedes Kapitel genossen.
Die Charaktere, egal ob Theo, Colton oder Cassidys Bruder Cameron, sind wunderbar herausgearbeitet und lassen einen lachen, schmunzeln, seufzen und mitleiden. Während des Lesens habe ich gehofft, dass Cassy, Lorn, Theo und Colton die Chance bekommen, die sie verdienen und wie sehr war ich schockiert, als es ausweglos erschien.
Fazit: My First Love ist ein wahrhaftiges Schmetterlingsbuch und einfach wunderwundervoll! Ich vergebe 5 von 5 Herzchen.

💜💜💜💜💜

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.