Rezension “Golden Heart 2: Die Auserwählte der Königin” von Tanja Penninger

Kategorien BLOG, Rezensionen

Klappentext:
**Ein Kuss so rein wie Silber**
Endlich hat sich die entschlossene Inga ihren Kindheitstraum erfüllt: Als neues Mitglied in den Reihen der Goldenen Schwestern darf sie ihrer ehrwürdigen Königin dienen. Sie ist jedoch keine gewöhnliche Kriegerin, denn in Zeiten des Aufruhrs muss sie als persönliche Leibwächterin das Leben des attraktiven Constantin beschützen – eines Prinzen, mit dem sie tiefe Gefühle verbinden. In einem Land, das von Lügen und Intrigen beherrscht wird, fällt es Inga zunehmend schwerer, ihrem Herzen zu folgen. Schon bald muss sie sich zwischen ihrer Berufung und der Liebe zu Constantin entscheiden …

Im Herzen des Kampfes

Eine willensstarke Kriegerin, deren Berufung ihr zum Verhängnis wird, ein gut aussehender Prinz, der seiner Rolle gerecht werden muss, und ein zerrüttetes Königreich, das es zu retten gilt. Die perfekte Geschichte für alle starken Frauen und ihre Verbündeten.

//Dies ist der zweite Band der packend-romantischen Buchserie »Golden Heart«. Alle Bände der Fantasy-Liebesgeschichte bei Impress:
— Golden Heart 1. Die Kriegerin des Prinzen
— Golden Heart 2. Die Auserwählte der Königin//
Diese Reihe ist abgeschlossen.


Vielen Dank an Tanja für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!


Manchmal fällt es mir schwer, Rezensionen zu verfassen, weil ich den Eindruck habe, dass es nie die passenden Worte dafür gibt. Vielleicht sollte ich langsam damit anfangen, neue zu erfinden. Denn auch für den zweiten und finalen Band der Golden Heart-Dilogie fehlen mir Worte, um meinen Leseeindruck in Worte zu fassen.
Nachdem der erste Band mit einem fiesen Cliffhanger endete, wartete ich gebannt auf den zweiten und puh … Golden Heart 2: Die Auserwählte der Königin hat es in sich. Es fühlt sich an wie eine rasante Achterbahnfahrt, bei der mir mehrmals fast die Brille vom Gesicht gerissen wurde und ich mich neu orientieren musste. Denn hier kommen so viele Geheimnisse und Intrigen zum Vorschein, mit denen ich in keinster Weise gerechnet habe. Charaktere, von denen ich ausging, dass sie zu den Guten gehören, waren es plötzlich doch nicht mehr und umgekehrt. Es passieren so viele Dinge, dass die Spannung nahezu unerträglich erscheint und mein Gehirn beim Lesen nur so ratterte, um die Geschehnisse zu verdauen.
Ich hatte angenommen, die Spannung im ersten Band sei kaum auszuhalten gewesen, aber Tanja hat hier nochmal einen drauf gesetzt. Sie hat eine Geschichte erschaffen, die mich absolut begeistert, schockiert und überrascht hat. Jeder einzelnen Figur hat sie so viel Charakter und Leben eingehaucht, dass sie sich wie Freunde und Familie anfühlten.
Bilder liefen vor meinem inneren Auge wie ein Film ab und ich sah mich selbst dem opulenten Palast entlanglaufen, während die silbernen Brüder und die goldenen Schwestern Wache hielten.
Nach jeder Achterbahnfahrt kommt irgendwann ein Ende und auch das ist hier komplett anders, als ich es erwartet hatte. Aber es ist perfekt, es passt zu Inga, es passt zur Geschichte und auch ich liebe es. Obwohl ein Ende eigentlich kein Grund zur Freude ist, habe ich das Buch mit einem Lächeln auf dem Gesicht geschlossen.
Ich hoffe, bald noch viele weitere Geschichten von Tanja lesen zu dürfen, denn nach dieser grandiosen Dilogie hat sie es ganz weit nach vorne in mein Leserherz geschafft!

Fazit

Golden Heart 2: Die Auserwählte der Königin ist ein großartiges Ende für die ebenso großartige Dilogie, die mich vollkommen mitgerissen hat!

2 Gedanken zu „Rezension “Golden Heart 2: Die Auserwählte der Königin” von Tanja Penninger

Schreibe einen Kommentar zu Tanja Penninger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.