Rezension “Der Fluch der Nixe” von Cat Taylor

Kategorien BLOG, Rezensionen

Klappentext:
»Du musst dich in Acht nehmen … Ein Sturm zieht auf.«

Das Fränkische Reich im 8. Jahrhundert:
An den Grenzen des Reiches werden bittere Schlachten ausgefochten, doch fernab davon wächst die junge Heilerin Aval behütet auf. Nichts scheint den Frieden ihrer kleinen Welt trüben zu können, einem Dorf am Rande eines uralten Waldes, der durchdrungen ist von verborgenen Zauberkräften. Nur eines beunruhigt Aval: Ihre Schwester Mara besucht immer wieder den Nixenweiher im Wald – einen verbotenen Ort, um den sich geheimnisvolle Märchen ranken.

Als Mara eines Tages eine kostbare Halskette am Ufer des Weihers findet, beginnt Aval zu zweifeln. Haben die alten Märchen recht? Lebt eine Nixe im Weiher? Und was hat es mit dem Sturm auf sich, dessen Kommen ihr prophezeit wurde?
Bald häufen sich ebenso unheimliche wie bedrohliche Geschehnisse, die nur eins bedeuten können: Die Nixe vom Waldweiher ist erwacht, bereit Rache zu nehmen für ein lange zurückliegendes Unrecht.

Während Aval noch versucht, Märchen von Wirklichkeit zu unterscheiden, geraten die Menschen, die sie am meisten liebt, in tödliche Gefahr. Einzig Aval besitzt die Macht, den Fluch der Nixe zu brechen – dabei stehen ihr jedoch nicht zuletzt ihre eigenen Gefühle im Weg …

Eine zarte Liebesgeschichte verwoben in Märchen und Zauber.

Historical Romance – Autorin Cat Taylor legt mit „Der Fluch der Nixe“ ihren ersten Romantasy-Roman vor und entführt auf eine zauberhafte Reise in längst vergangene Zeiten.

Weitere Infos:
Achtung: Dieser Roman erschien bereits unter dem Titel “Nixenschwester” und stellt eine überarbeitete Ausgabe dar.


Ein großes Dankeschön an Cat Taylor für das Rezensionsexemplar! Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


Seit langem war Der Fluch der Nixe für mich das erste Buch mit Fantasyelementen. Auch historische Aspekte beinhaltet es und diese Kombi hat es mir absolut angetan! Wie der Klappentext aussagt, spielt die Handlung im 8. Jahrhundert im Fränkischen Reich. Allerdings sollten sich Leser, die historische Romane nicht so mögen, aber dafür Fantasy, davon nicht beeinflussen lassen. Denn auch die Fantasyaspekte, ummantelt in Mythen und Legenden und Wahrheiten, kommen hier definitiv nicht zu kurz. Sie stehen sogar im Mittelpunkt der ganzen Handlung, der zeitliche Rahmen verleiht dem Ganzen etwas besonderes.
Der Schreibstil von Cat Taylor hat mich ab der ersten Seite überzeugt, denn er ist nicht nur flüssig und angenehm zu lesen, sondern teils auch poetisch. Die Autorin wählt die Worte bedacht aus und kann wunderbar damit umgehen, sodass sie mich damit mehr und mehr in ihren Bann zog. Überzogene Action gibt es hier nicht und doch zieht sich von der ersten bis zur letzten Seite die Spannung durch alle Kapitel!
Auch die Thematik um die Nixen hat mich absolut verzaubert und je näher ich dem Ende kam, umso langsamer las ich. Denn ich wollte nicht, dass es schon vorbei ist.
Die Charaktere, insbesondere die Schwestern Aval und Mara, sind wunderbar gezeichnet. Auch die Nebencharaktere und die sich entwickelnde Liebesgeschichte konnten mich absolut überzeugen. Ebenso mag ich die magische, geheimnisvolle Atmosphäre, die mich beim Lesen überkommen hat.

Fazit

Der Fluch der Nixe hat mich vollends begeistert! Magie, Mythen, Abenteuer – love it!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.