Rezension “Conquered – Die Verlobung” von Adina Pion

Kategorien Uncategorized

Conquered – Die Verlobung von Adina Pion

Klappentext: Ein schüchternes Mädchen. Ein attraktiver Baron. Eine laue Sommernacht in Italien. Der Beginn eines wunderschönen Märchens?

Als Florentina in der Toskana auf den verführerischen Elias von Kruchthal trifft und einen unvergesslichen Abend mit ihm erlebt, sieht es fast danach aus. Auch wenn sie – erschrocken von der Intensität ihrer Gefühle – am nächsten Tag Hals über Kopf abreist.
Doch der Baron lässt nicht locker und taucht schon bald bei ihr zu Hause auf. Nur leider nicht, um Florentina seine unsterbliche Liebe zu gestehen. Stattdessen schlägt er ihr eine ungewöhnliche Geschäftsbeziehung vor.
Auch wenn Florentina dringend Geld braucht, kann sie sich wirklich darauf einlassen? Oder wird diese Abmachung ihr Herz ernsthaft in Gefahr bringen? Denn Elias scheint mehr als ein Geheimnis vor ihr zu verbergen…

»Conquered – Die Verlobung« ist ein in sich abgeschlossener, erotischer Liebesroman mit eindeutigen Szenen, einer romantischen Handlung und einem Hauch SM.
(Quelle: Amazon)

Ein großes Dankeschön an Adina Pion für das Rezensionsexemplar! Das beeinflusst meine Meinung jedoch nicht.

Meine Meinung:  Conquered – Die Verlobung ist der zweite Band der Reihe von Adina Pion und ebenfalls in sich abgeschlossen.  Das Cover ist im Stil des Vorgängers gehalten und ist genauso wie die Geschichte sexy und düster.
In diesem Band geht es um Florentina, die zu einer Ausstellung eines befreundeten Malers in die Toskana eingeladen wird. Dort hat sie eine pikante Begegnung mit einem Mann, die sie am liebsten vergessen, aber gleichzeitig wiederholen würde. Als würde das Schicksal es nicht anders wollen, trifft sie diesen Mann in ihrer Heimat wieder und macht ihr ein Angebot, das sowohl verlockend als auch praktisch für beide Parteien erscheint.
Wie auch im Vorgänger spart die Autorin hier nicht an Sexszenen, die sie wieder sehr heiß und prickelnd beschreibt. Der männliche Protagonist ist bereits aus dem ersten Band bekannt und nachdem ich sowohl den ersten als auch dritten Band gelesen habe, kann ich sagen, dass er mit der sympathischste der drei Männer für mich ist.
Florentina, auch Flora genannt, ist recht schüchtern und doch sehr neugierig. Sie war ein Charakter, den ich sofort ins Herz geschlossen habe und deren Gedanken und Gefühle ich sehr gut nachvollziehen konnte.

“Sein Gesicht verrät nichts. Stattdessen starrt er mich mit diesem Blick an, der bis tief in mein Innerstes zu dringen scheint.”
Seite 215

Nicht zu guter Letzt überzeugt Adina Pion wieder mit einem flüssigen, lockeren Schreibstil, was dazu führte, dass ich ihr Buch in einem Rutsch durchgelesen habe. Ich muss sagen, dass mir die Geschichte um Flora und Elias am meisten gefallen hat. Ich mochte beide Protagonisten unheimlich gerne und ihre Geschichte hat mich super unterhalten.
Fazit: Heiß und prickelnd mit einer Prise Düsterheit – Die Verlobung konnte mich sehr gut unterhalten und erhält von mir 5 von 5 Herzen!

💜💜💜💜💜

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.