LaRe im Februar: Negative Rezensionen

Kategorien BLOG, IT'S TEATIME

Negative Rezensionen – das ist das Februar-Thema unserer Aktion #verlorenzwischenzeilenundglitzer von Rebecca von ZeilenZauber und meiner Wenigkeit ✨

Wer hätte gedacht, dass wir uns ausgerechnet ein Thema herauspicken, das in den letzten Wochen Wellen geschlagen hat? Tja, wir jedenfalls nicht! 😂
Ursprünglich wollte ich mir meine Worte zu diesem pikanten Thema gut überlegen, aber diese Zeilen tippe ich nun doch spontan.
Negative Rezensionen kommen bei so gut wie jeden Buch vor, selbst bei einem Bestseller. Und negative Rezensionen können den Autor:innen helfen – sofern sie konstruktiv sind. Ein simples “war scheiße” hilft niemandem, nicht mal einem/r potentiellen Käufer:in. Auch ich habe als Bloggerin schon negative Rezensionen geschrieben, wobei ich stets darauf achte, sie konstruktiv und freundlich zu verfassen, denn hinter jedem Buch steckt ein Mensch und viel Herzblut! Und sollte ein Buch mich wirklich nicht überzeugen, bin ich mittlerweile dazu übergegangen, darüber zuerst mit dem/der Autor:in zu reden.

Rezensionen sind immer subjektiv und negative Rezensionen sind okay, solange die Etikette gewahrt wird. Seid kritisch, aber freundlich. ✨


Weitere Beiträge zur LaRe-Aktion:
Rebecca von ZeilenZauber
Paola Baldin
Ian Cushing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.