Rezension “Quäl das Fleisch” von Monica J. O’Rourke

Kategorien Rezensionen

Quäl das Fleisch von Mona J. O’Rourke

Klappentext: Zoey wusste nicht, was echter Schmerz ist. 
Nachdem sie in Mannhatten entführt wurde, wird Zoey in einen Bunker verschleppt und Opfer der abartigen Fantasie eines kranken Mannes. Doch sie ist nicht die einzige Gefangene, in Käfigen vegetieren dutzende Frauen vor sich hin. Täglich werden sie gequäl…
Doch sie lernt schnell: Echter Schmerz ist etwas zwischen Ekstase und Pein…  (Quelle: Buch)

Meine Meinung: Quäl das Fleisch gehört zur Extrem-Reihe des Festa Verlags und handel von Zoey, die entführt wurde und in einem Bunker aufwacht, in dem sich noch viele weitere Frauen befinden. Die Frauen sollen Gehorsam erlernen und mussen dafür täglich Aufgaben in einem der etlichen Räume erledigen. Doch diese Aufgaben sind so grauenvoll, dass die Gefangenen am liebsten sterben möchten. Tag für Tag erleben sie die Hölle, bis etwas passiert, das so viel Spannung und Adrenalin in die Geschichte bringt, dass ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen konnte.
Monica J. O’Rourke konnte mich vollkommen mit ihrem Werk überzeugen und sie schrieb das ganze so authentisch, denn: Es könnte genauso im realen Leben passieren. Das ist erschreckend und gleichzeitig wird einem durch das Buch bewusst, was in einem Menschen hervorgeht, wenn sein Innerstes vollkommen gebrochen ist. Außerdem ist sie eine der wenigen Frauen in diesem Genre und hat durch dieses Buch bewiesen, dass sie durchaus einen Platz neben Edward Lee und anderen “Extrem-Autoren” verdient hat.
Jedoch möchte ich darauf hinweisen, dass man das Buch eher nicht lesen sollte, wenn man nicht mit Gewalt und Erniedrigung von Frauen umgehen kann.

P.S.: Von Monica J. O’Rourke gab es eine beim Festa-Verlag erschienene Sammlerausgabe (“Dies ist mein Fleisch”), die auf 666 Exemplare limitiert war und von ihr signiert. Diese musste ich mir natürlich auch zulegen und ich hoffe auf weitere Werke der Autorin.

💜💜💜💜💜 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.