Rezension “Paper Palace” von Erin Watt

Kategorien Rezensionen

Paper Palace von Erin Watt

Klappentext: Kaum haben sich Ella und Reed wiedergefunden, werden sie erneut getrennt – und dieses Mal steht Reeds Leben auf dem Spiel! Ist er nun endgültig zu weit gegangen? Ist ihm sein aufbrausendes Temperament zum Verhängnis geworden? Ella ist eine Kämpferin. Sie ist bereit, alles zu tun, um Reed zu schützen und den Royals zur Seite zu stehen. Doch dann wird sie plötzlich von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. Ella muss feststellen, dass ihr Leben eine einzige Lüge war. Wird ihre Liebe daran zugrunde gehen? Oder kann es ein Happy End für Ella und Reed geben? (Quelle: Buch)




Meine Meinung: Paper Palace ist der dritte Band der Paper-Reihe von Erin Watt. Nachdem der vorherige Teil mit einem großen und für mich sehr überraschenden Cliffhanger endete, musste ich sofort weiterlesen.
In Paper Palace geschieht ein Mord, der die Welt der Royals erschüttert und auch die Beziehung zwischen Ella und Reed belastet. Außerdem spielt eine neue Person eine große Rolle im finalen Band, die mich persönlich auf jeder Seite genervt hat. Nichtsdestotrotz konnte mich auch dieser Teil in seinen Bann ziehen und ich war traurig, dass Ellas Geschichte vorbei ist.

💜 💜💜💜💜

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.