Rezension “Begin Again” von Mona Kasten

Kategorien Rezensionen

Begin Again von Mona Kasten

Klappentext: Noch einmal von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell an, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren. (Quelle: Buch)




Meine Meinung: Begin Again ist der erste Teil der Again-Reihe von Mona Kasten und stand einige Zeit ungelesen in meinem Bücherregal, doch als eine Blogger-Freundin so beeindruckt von dem Werk war und mir sagte, ich solle es unbedingt lesen, nahm ich das Buch sofort in die Hand.
Und ich wurde keineswegs enttäuscht.
Kadens Regel, dass die beiden niemals etwas miteinander anzufangen, funktioniert natürlich nicht und es ist der Beginn einer aufregenden Liebegeschichte. Die Idee dahinter ist nichts Neues, aber Mona Kastens Schreibstil ist hervorragend und wunderbar flüssig, sodass ich die fast 500 Seiten regelrecht verschlungen habe.
Zudem sind mir die Charaktere sofort ans Herz gewachsen, was nicht nur für die Protagonisten Allie und Kaden gilt, sondern auch für deren Freunde Dawn und Scott. Nebenbei bemerkt: Um diese geht es in Trust Again, dem zweiten Teil der Again-Reihe.
Weinen, lachen, mitfühlen – all das habe ich während dem Lesen getan und dieses Buch gehört mit zu meinen Lieblingsbüchern. Danke, Mona.

💜💜💜💜💜 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.